Versicherungsbedingungen

Was ist versichert?

Kfz-Haftpflichtversicherung

Übernahme der Kosten von selbstverschuldeten Schäden an Dritten.

Deckungssumme: 100 Mio. pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, 15 Mio. je geschädigte Person

Teilkasko

  • Brand & Explosion
  • Diebstahl
  • Naturkatastrophen (Sturm ab Windstärke 8, Böen,
  • Hagel, Blitz, Überschwemmung, Schneelawinen, Erdrutsch, Erdbeben)
  • Zusammenstöße mit Tieren jeglicher Art
  • Tierbissschäden (an Bremsleitung, Kabeln,
  • Schläuchen, Dämmmaterial, Gummimanschetten inkl. Folgeschäden bis 1.000 €)
  • Glasbruch
  • Kurzschlussschäden an der Verkabelung

Vollkasko

  • Alle Risiken der Teilkasko
  • Eigenschäden
  • Vandalismusschäden

Selbstbeteiligung je Schadenfall

  • Teilkasko 300 €
  • Vollkasko 500 €

Wann besteht Versicherungsschutz?

Versichert ist ein Unfall des Fahrzeuges, der Unfallbegriff muss erfüllt sein.
Ein Unfall ist ein unmittelbar von außen, plötzlich mit mechanischer Gewalt einwirkendes Ereignis.

Wer ist versichert?

Berechtigte Fahrer ab dem 21. Lebensjahr.
Berechtigte Insassen.

Sind Schadenfreiheitsklassen relevant?

Eigene Schadenfreiheitsklassen können und müssen nicht in den Vertrag eingebracht werden.

Was ist im Schadenfall zu tun?

Schäden müssen unverzüglich über das Online-Portal angezeigt werden.
https://eazycars.de/unfallmeldung

Bei Schäden, die durch Dritte verursacht wurden, muss zwingend eine polizeiliche Aufnahme des Unfalls erfolgen.

Wo besteht Versicherungsschutz?

Versicherungsschutz besteht innerhalb der geografischen Grenzen Europas.

Das Mitführen einer grünen Karte ist nicht mehr notwendig, da ein Mindestversicherungsschutz gesetzlich vorgeschrieben ist.

Kein Versicherungsschutz besteht in der Türkei, Bosnien-Herzegowina, Albanien, Andorra, Aserbaidschan, Russland, Weißrussland, Israel, Iran, Marokko, Moldawien, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Tunesien, Ukraine Diese Länder dürfen mit den Fahrzeugen nicht bereist werden.

Was ist nicht versichert?

  • Vorsätzliche Handlungen
  • Reifen- und Felgenschäden (außer durch Einwirkung von Ereignissen der Kaskoversicherung)
  • Kratzer, die nicht einem Unfallereignis oder normalem Gebrauch zuzuordnen sind
  • Schäden, die aufgrund der Einnahme von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln verursacht werden
  • Gegenstände, die nicht ausschließlich dem Gebrauch des Fahrzeuges dienen (z.B. mobile Navigationsgeräte)
  • Teilnahme an Rennen
  • Kriegsereignisse
  • Tierbissschäden im Fahrzeuginnenraum
  • Abschleppkosten
  • Betriebsmittel
  • Nutzungsausfall

Welche Leistungen sind im Autoschutzbrief inbegriffen?

  • Pannenhilfe vor Ort
  • Abschleppen bei Panne
  • Übernahme Mietwagenkosten bei Panne

Panne bedeutet z. B. ein Reifenschaden, der nicht durch ein sich an Bord befindliches Ersatzradoder Tyrefit-Kits instandgesetzt werden kann, oder ein Unfall, der das Fahrzeug unfahrbar hinterlässt.

Bei elektronischen Problemen greift die Mobilitätsgarantie (Assistance) des Herstellers.